RTC Turm

RTC Turm

Das Projekt

Am Flughafen Saarbrücken-Ensheim wurden Gründungsarbeiten für eine neue Stahlhalle, sowie für den neuen Turm der Flugsicherung durchgeführt.

Der Turm stand zuvor in Frankfurt. Die Stahlbetonfertigteile wurden dort demontiert und am Flughafen Saarbrücken-Ensheim wieder aufgebaut.

Auch die Treppenanlage im Inneren des Turmes, sowie die Podeste wurden in Saarbrücken wieder montiert.

Außerdem wurden drei neue, höhenverstellbare und kippbare Kamerahalter am oberen Podest des Turmes installiert.

Leistungen im Detail

  • Gründungen
  • Aufbau Fertigteilelemente

Baumethoden

  • Stahlbetonarbeiten
  • Fertigteilarbeiten
  • Stahlbauarbeiten
  • Asphaltarbeiten

Herausforderungen

Da die Fertigteilringe schon einmal montiert waren, ergaben sich hieraus diverse Herausforderungen beim Wiederaufbau. Es mussten Anpassungen direkt vor Ort, in bis zu 23m Höhe, durchgeführt werden.

Schwierig waren auch die beschränkten Platzverhältnisse. Der Flugverkehr durfte zu keiner Zeit beeinträchtigt werden.

Nachhaltigkeit

Anstatt den nicht mehr benötigten Turm in Frankfurt abzubrechen und in Saarbrücken komplett neu zu bauen, wurden hier die noch brauchbaren Teile trotz erhöhtem Logistikaufwand wieder verwendet. Hierdurch konnten einige Ressourcen, die zum Neubau notwendig gewesen wären, eingespart werden.

Weitere Informationen

Gesamthöhe: 22,50m

Generalplaner
WPW GmbH
D-66115 Saarbrücken

Tragwerksplanung
WPW GmbH
D-66115 Saarbrücken

Erdungsplanung
Bach Ingenieure
D-66119 Saarbrücken

Standort 66111 Saarbrücken
Deutschland
RTC TurmRTC TurmRTC Turm
Status fertiggestellt
Bauvolumen (Wert unserer Leistungen) 254.000 EUR
Baubeginn September 2016
Fertigstellung Juni 2017
Bauherrschaft DFS Deutsche Flugsicherung GmbH, D-63225 Langen
Gesamtleitung Implenia Modernbau GmbH, D-66121 Saarbrücken